Stiftungszweck

Quantum Logic Medicine - Stiftungszweck

Stiftungszweck

Die Stiftung fördert alle Intentionen, der Human- und Tiermedizin einen exakten, quantenlogischen Boden zu geben und sie darauf aufzubauen, analog dem Grundentwurf des Buches von Walter Köster „Die Logik der Ganzheit“. Diese Entwicklung beruht wesentlich auf den von Carl Friedrich von Weizsäcker erarbeiteten quantentheoretischen Strukturen (z. B. Zeit und Wissen“ Hanser München 1992). Dabei soll nach den Grundsätzen strenger und exakter Wissenschaftlichkeit vorgegangen werden. Die Stiftung will dazu beitragen, eine exakte quantenlogische Medizin als human- und tiermedizinische Wissenschaft entstehen zu lassen.

Die Quantum Logic Medicine bestimmt das quantenlogische Quant zum Grundelement ihres Denkens und Forschens. Es beruht auf dem Kontext aus den diskreten, lokalen Teilen und dem von Aristoteles nicht zugelassenen Dritten. Durch dessen Zulassen kommen Funktionen primär und grundlegend zum Tragen. Orte, im klassischen Denken die grundlegenden Daten, sind demgemäß nur noch in ihrer Funktion wesentlich. Aus sämtlichen prozessualen Daten eines Lebewesens wird deren durchgehende Mathematische Form ermittelt, welche sich in der Ganzheit des Lebewesens als bestimmend zeigt, indem sie funktional übergeordnet und ubiquitär ist. Sie zeigt die komplementäre Form und Funktion eines Quants.